">">

Tom´s Blog

Die erste Radtour, oder was davon übrig blieb…

20210922_16275_20211003-123836_1
Vilsalpsee

Die erste MTB-Tour begann nach 200 Metern mit Sabines Worten „ Irgendwas stimmt hier nicht"

Ein merkwürdiges Knacken beim Treten versprach nichts Gutes, aber wir sind erst einmal weiter.
Die erste Steigung in Nesselwängle nach 5 km brachte dann aber das Aus. Jeder Tritt griff ins Leere.

Ich als Laie vermutete ein defektes Tretlager, was sich später aber nicht als solches herausstellen sollte sondern handeltes es sich um einen abgebrochenen Freilauf.

Also die geplante Tour abgebrochen und den Rückweg angetreten, der zum Glück überwiegend bergabwärts verlief, also konnte Sabine den größten Teil der Strecke relativ gut abrollen.

Zurück im Haus erst einmal den Komoot Premium Service in Anspruch genommen und das, obwohl Sabine erst seit 3 Tagen Premium Mitglied ist.
Die Dame der Hotline erklärte uns, das alle Kosten übernommen werden und wir die Belege einreichen sollen.

Als nächstes dann versucht eine Reparaturwerkstatt ausfindig zu machen, nach der Tiroler Mittagspause, die anscheinend der gesamte Einzelhandel dort hat sind wir in Zöblen gelandet. Der Mechaniker schaute sich das Rad an und kommentierte das mit einem Lachanfall „So etwas habe ich noch nicht gesehen"
Das half uns mega weiter! Wir hätten ein Leihrad haben können, aber man gab uns den Tip es doch einmal in Tannheim zu versuchen.

Also wieder zurück nach Tannheim. Im dortigen Laden war der Techniker leider nur per Telefon erreichbar und teilte dann mit, dass auch er leider keine Hilfe anbieten könne.

Die Damen waren aber so nett und telefonierten mit den Jungs vom S´Radhaus in Lechaschau und sagten uns, dass wir dort mal vorbeifahren sollten – man könne uns bestimmt helfen.

Also weiter nach Lechaschau, mit dem Weg über den Gaichtpass hin und zurück.
Am Radhaus angekommen war das erste, was wir hörten „ Lasst mal sehen", und so wurde das Problem erstmal ermittelt. Die Diagnose war, dass der Freilauf abgebrochen ist, ein sehr seltenes Problem wie man sagte – half uns in er Situation aber auch nicht weiter.

Raparatur = 0

Leihrad = 0

Tolle Aussichten!
Aber immerhin wurde in der Werkstatt ein 26" Laufrad gefunden und uns für die Woche zur Verfügung gestellt.

Somit ging es dann nach über 50 km hin und her wieder zurück und wir konnten noch wenigstens eine Runde zum Vilsalpsee drehen. 

Ähnliche Beiträge

 

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://thomas-hebel.de/

Nach oben